OK-Abrechnungssysteme --> zur Startseite























.

HKKOST-I - Online Abrechnungs-System

HKABR HKKOST-I (Internet)

ist ein Zusatzmodul und Online-Portal für wohnungswirtschaftliche Unternehmen, über das der Nutzer Daten, wie z.B.
Kosten, Nutzerwechsel, Nutzerdaten wie die Vorauszahlungen, Kosteneingabe für Heiz- und Betriebskostenabrechnungen.und Verteilerschlüssel online erfassen, auswerten und über entsprechende Schnittstellen ausgeben kann. Die Daten sind direkt nach HKABR übertragbar, wodurch der Arbeitsaufwand erheblich verringert wird.

Mit dem Modul HKKOST-I Online können Sie, als Messdienst/Abrechner, Ihren Kunden somit den Service bieten Daten online via Internet zu erfassen. Die Hausverwaltung oder der Eigentümer wird in die Lage versetzt, komfortabel alle notwendigen Daten bereits während des Abrechnungszeitraumes erfassen zu können. Zusätzlich kann ein umfangreiches Archiv genutzt werden.
OK - Abrechnungssysteme, HKKOST-I - Online Abrechnungs-System

Datenaustausch mit der Hausverwaltungssoftware

Es können die Nutzerdaten aus jeder Hausverwaltungssoftware eingelesen werden, sofern diese das Erstellen von L+M Sätzen unterstützt. Somit ist das Erfassen von Liegenschaften, und alle damit verbundenen Nutzerdaten, Schnee von gestern. Ein Vorteil der nicht nur eine Zeitersparnis darstellt, sondern auch die  Quantität an Abrechnungen fördert. Ebenso können K-Sätze direkt übernommen werden.

Kostenermittlung

Durch die Eingabe der Kosten im laufenden Abrechnungszeitraum können Liegenschaften mit sämtlichen abrechnungstechnischen Daten versehen werden, ohne die eigentliche Abrechnung berühren zu müssen. Die abzurechnenden Gesamtkosten werden ermittelt und dem abzurechnenden Objekt bereitgestellt. Dies gilt auch für die Vorerfassung von Betriebskosten (Hausnebenkosten).

Erfassung Nutzerwechsel, Ablesewerte und Vorauszahlungen

Ohne großen Aufwand können die Vorauszahlungen für Heizung und Betriebskosten, sowie die Ein- und Auszugsdaten eingegeben werden. Bei Nutzerwechsel können die von Hausverwaltung bzw. Eigentümer festgestellten Ablesewerte bei Übergabe der Abrechnungseinheit eingegeben werden.

Übergabe an Messdienst

Sobald alle Daten komplett sind, können diese per E-Mail oder Datenträger dem Messdienstunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Durch Einspielen der Daten in die Abrechnung der betreffenden Liegenschaft, ist der Erfassungsteil Kosten und Nutzer bereits erledigt. Der nächste Schritt ist die Ablesewerterfassung. Diese kann mobil erfasst und ebenfalls als Datei an die Abrechnungssoftware übergeben werden.

Archiv

Der Messdienst / Abrechner hat die Möglichkeit, die Abrechnungsergebnisse (Gesamtabrechnung, Einzelabrechnung, Liste Ablesewerte, Buchungsliste, Liste abgerechnete Nutzerdirektkosten,  Dienstleistungsrechnung, Verbrauchsanalyse) im Archiv des entsprechenden Abrechnungszeitraumes der Liegenschaft zu speichern.

Die Hausverwaltung / der Eigentümer kann dann einfach und  komfortabel die Daten einsehen und z.B. Drucken.
nach oben